Neuerscheinungen


Ursula Jetter

überleben
zu Aufzeichnungen aus einem sibirischen Gefangenenlager von Hans Dilger

88 Seiten, € 9,80
ISBN 978-3-96308-016-6
Lindemanns Bibliothek; Info Verlag Karlsruhe, 2018

Gudrun Dilger, geb. Olsen, war die engste Mitarbeiterin des 1934 ermordeten jüdischen Rechtsanwalts und Reichstagsabgeordneten Ludwig Marum. Sie und ihre Familie lebten dadurch im Fokus der NS-Gefährdung. Ihren Mann, Hans Dilger, ereilte die Abkommandierung nach Stalingrad, wo die wenigsten den Krieg überlebten. Nach jahrelanger Gefangenschaft kehrte er in seine Heimat zurück. Was Hans Dilger und seinen Kameraden half, die existenziellen Herausforderungen zu bewältigen, waren seine unter schwierigsten Bedingungen entstandenen sibirischen Aufzeichnungen. Seine Tochter, die Schriftstellerin Ursula Jetter, geb. Dilger, hat sie in diesem kleinen Band festgehalten.


 

Ursula Jetter

Die Frau mit den Koffern (Erählungen und Kurzgeschichten)

144 Seiten, € 16,80
Lindemanns Bibliothek; Info Verlag Karlsruhe, 2012

Begegnungen und Herausforderungen, erzählt mit feiner Ironie, wobei das Wunderbare, Vieldeutige, Widersprüchliche und zeitweilig Absurde des Lebens trotz ergründender Annäherung und Erkenntnis im Letzten doch ein Rätsel bleibt.
Der Mensch-entworfen ins Offene, wo alles möglich sein kann.


 

Ursula Jetter

Minotaurus (Poem mit Holzschnitten von Prof. Klaus Bushoff)

44 Seiten, € 24,80
Lindemanns Bibliothek; Info Verlag Karlsruhe, 2011

Mit ihrem fulminanten Poem - einer außergewöhnlichen Beziehungsgeschichte - kleidet die Schriftstellerin das Mysterium des mythologischen Minotaurus in ein Gewand unserer Tage. Ursula Jetter schält die Beziehungshüllen von Mann und Frau ab, bis sie beim Existentiellen ankommt.

Prof. Klaus Bushoff steuerte kongeniale, kraftvoll-vitale Holzschnitte bei.


 

Ursula Jetter

alles was namen trägt (Lyrik)
vom schreiben, fragen, lieben und älter werden

126 Seiten, € 14,80
Lindemanns Bibliothek; Info Verlag Karlsruhe, 2010

Dieses Buch ist das Seismogramm einer sensiblen wie realistischen Auseinandersetzung mit unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit und den zeitlosen Fragen menschlichen Seins. Lyrik als Kaleidoskop, gesehen mit den Augen einer Frau.


 

Bücher von Ursula Jetter

Lyrik und Prosa

  • "und suchen ein verstummtes wort" (Lyrik und Prosa) Schwäbische Verlagsgesellschaft, Tübingen 1990
  • "Musiktherapeuthisches Märchenspiel" (Buch mit Tonkassette) Schwäbische Verlagsgesellschaft, Tübingen 1991
  • "Klangräume der Stille" (Prosa) Bölk Verlag, Tübingen 1996
  • "Die Prozession aus Afrika" (Prosa) Bölk Verlag, Tübingen 1997
  • "erkundungen und befunde" (Lyrik) Bölk Verlag, Tübingen 1998
  • "Sex und Liebe - unversöhnt?" (Essay) Broschur d.exempla 2003
  • "grenzgänge, niemandsland" (Lyrik und Prosa) Bölk Verlag, Tübingen 2003/04
  • "alles was namen trägt". vom schreiben, fragen, lieben und älter werden.(Lyrik).Lindemanns Bibliothek, Info Verlag Karlsruhe, 2010
  • "Minotaurus"(Poem mit Holzschnitten von Prof. Klaus Bushoff). Lindemanns Bibliothek, Info Verlag Karlsruhe, 2011
  • "Die Frau mit den Koffern"(Erzählungen und Kurzgeschichten). Info Verlag Karlsruhe, 2012

Lyrik und Prosa in zahlreichen Anthologien

Beispiele:

  • Exil-P.E.N. (Hg.) "Feuer, das ewig brennt", Verlag Hänsel-Hohenhausen 2001
  • Valenta/FIscher/Stockmeier: "Dialoge" (2003) und "Begegnungen", (2006) Kunst und Diakonie, Wehr-Öflingen 2006
  • A. Birk/R. Kress-Fricke/G. Salazar Reyna: "Die halbe Herrlichkeit den Frauen" Anthologie mit Mexikanerinnen (deutsch-spanisch) Info Verlag, Karlsruhe 2007
  • Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Leipzig, Edition "kunst und dichtung", Reihe "Poesiealbum" neu 2. Heft 2007 und 1. Heft 2008
  • Exil-P.E.N. (Hg.) "Zuhause nur im Wort" Pop Verlag Ludwigsburg 2009

Wissenschaftliche Essays zu psychologischen und pädagogischen Themen in Fachzeitschriften und medizinischen Fachbüchern, z.B. Ursula Jetter:

  • "Musiktherapie in einem Psychiatrischen Landeskrankenhaus" in Laux/Reimer (Hg.):
  • "Klinische Psychiatrie", Band 2 (Lehrbuch) 1985/86, Hippokrates Verlag, Stuttgart
Literarische Essays über Kunst, Literatur, Musik

Ursula Jetter als Herausgeberin der "exempla"-Literaturzeitschrift
(Auf non-profit-Basis, unterstützt durch Sponsoren)

Ursula Jetter (Hg.)
"Literatur und Zeitgeschichte. Krise und Wandel"

"exempla" Literaturzeitschrift.
Ludwigsburg
Doppelband 2013 /2014
Jahrgang 39 / 40
175 Seiten,
ISSN 0343-9208
€ 16,50 Eigenverlag

Der Jubiläumsband entstand in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Ludwigsburg und enthält eine Reihe von Texten, die von Dokumenten aus dem Archiv inspiriert wurden. Es werden die Ergebnisse einer Schreibaktion nach Akten vorgestellt, unter anderem Lyrik und Prosa zur RAF, dem Dritten Reich, Sinti und Roma auf dem Hohenasperg, das Thema Europa, Gesellschaft im Medien- und Computer-Zeitalter.

Das Projekt wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Illustration: Sigrid Artmann, Kalligraphin, Lbg.

Ursula Jetter (Hg.)
"Satirisches Panoptikum"

"exempla" Literaturzeitschrift.
Ludwigsburg
Doppelband 2010 /2011
Jahrgang 36 / 37
96 Seiten,
ISSN 0343-9208
€ 14,80 Eigenverlag

Als facettenreiche kollektive Reaktion auf gesellschaftliche Verhältnisse kommen hier Satiriker der "exempla" zu Wort.
Trotz des ernsten Hintergrunds sind ihre Paradoxien, Parodien, Wortspiele und Grotesken höchst amüsant, satirische Schwarzkunst vom Feinsten.

Stellungnahmen zur "exempla":

>> von Ulrike M. Dierkes
>> von Elisabeth Alexander

Bibliophile Taschenbücher der exempla-Literaturzeitschrift zu bestimmten Themen (Auswahl):

  • 2000 "Die Schuld- und Judenfrage sowie moderne Formen der Gefährdung menschlicher Würde"
  • 2001 "Fallstudien"
  • 2001 "Auf der Suche" (zum 11. September 2001 in New York)
  • 2002 "Europa - Osteuropa"
  • 2003 "Verwerfungen"
  • 2004/05 "Der Mensch, das noch nicht festgestellte Tier" (Nietzsche)
  • 2006/07 "Spuren"
  • 2008/09 "Gegen das Vergessen" (Prager Frühling, Vertreibung, Verfolgung)
  • 2010/2011 "Satirisches Panoptikum"
  • 2012 "Werkstatt der Worte"
  • 2013/2014 "Literatur und Zeitgeschichte. Krise und Wandel"
  • 2015/2016 "Schreiben in bewegter Zeit"

Über Ursula Jetter als Schriftstellerin und Herausgeberin
  • Literaturlexikon: Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 2008/09,
    Seite 607 (und Jahre davor sowie danach)
    K.G.Saur, München, Leipzig
    Einige Internet Präsentationen
  • Ursula Jetter in "Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg"
    (www.autoren-bw.de)
  • Michael Matzer (Buchwurm info - Essay): "Exempla-Jubiläum. 30-jähriges Bestehen" (27.07.2005)
  • Ulrike Dierkes: "Die Schriftstellerin Ursula Jetter"
    (Das Netzwerk der Autoren, www.suite101.de; Interview vom 07.04.2008)
    Rundfunksendungen
  • Widmar Puhl: "Flaggschiff und Flaschenpost",
    Feature über die "exempla" zum 25-jährigen Bestehen, SWR2, 2000
  • Literarischer Beitrag in "Kultur und Land" SWR2, 2005
    Redakteur Maurer im Gespräch mit Ursula Jetter, Schriftstellerin und Herausgeberin
  • Sabine Gärttling: "30 Jahre exempla-Literaturzeitschrift und Ursula Jetter, Schriftstellerin und Herausgeberin", Freies Radio Stuttgart, 2005
    Versuch einer historischen Ortung zu Person und Werk von Ursula Jetter:
  • Essay von Astrid Killinger "Einzeln sind wir nur Worte" (S.79-S.89) in dem Buch "Autorinnen in Stadt und Kreis Ludwigsburg vom 18. - 20. Jahrhundert"
    Herausgeber:
    LGKL Ludwigsburg, Hirzel Verlag, Stuttgart 2007.
  • Bundestverdienstkreuz am Bande 2018
  • Zahllose Artikel in Tageszeitungen (Kulturteil) und anderen Printmedien.
    Reden zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande:
  • Staatssekretärin Petra Olschowski, (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg), 24.09.18
  • Ulrike M. Dierkes, Ursula Jetter: Ein Leben für Literatur und Musiktherapie, 2018
  • Hellmut Seiler, Festrede zur Verleihung des Bundesverdienskreuzes am Bande, 24.09.2018
  • Traian Pop, Bawülon, Süddeutsche Matrix für Literatur und Kunst, Ausgabe 4/2018, Pop Verlag Ludwigsburg, 2018